Das Schreiben dient zur Kommunikation. Ob nun Foren-Posts, Kommentare, private Mitteilungen, SmS oder altmodisch Briefe, jeder von uns kommuniziert auf irgend eine Art in schriftlicher Form miteinander. Damit aber sowas wie im rechten Bild nicht passiert, habe ich euch 9 Schritte zum erfolgreichen Schreiben verfasst.


So solltet ihr nicht schreibenImmer wieder bekomme ich entweder einen Herzinfarkt oder einen Lachflash, wenn ich mir manche Beiträge in Foren oder Kommentaren durchlese. Das geht bei der Misshandlung der deutschen Sprache los und endet beim Schreiben von absoluten Blödsinn. Aus diesem Grund habe ich mir mal Gedanken gemacht und die 9 Schritte zum erfolgreichen Schreiben ins Leben gerufen.

 

9 Schritte zum erfolgreichen Schreiben

1. Lesen
Bevor man überhaupt einen Kommentar abgibt, muss man natürlich zuerst das Thema oder die anderen Beiträge durchlesen. Kleiner Tipp: Von links nach rechts liest es sich am besten. Aber Scherz bei Seite, dieser Schritt dürfte nicht alzu schwer sein.

2. Verstehen
Das Verstehen des Thema’s oder was die andere Person meint ist manchmal mit einigen Hürden verbunden. Nebenbei telefonieren, Hartz IV TV schauen und dazu noch Heavy Metal hören kann dazu führen, dass man den Text nicht richtig versteht. Manchmal können einzelne kleine Wörter, welche man gern mal überliest, den Sinn eines Satzes ändern. Oder das Wissen und die Kenntnisse des Einzelnen. Wenn man z.B. keine Ahnung von Kraftfahrzeugen hat, dann sollte man lieber beim Thema „AT-Motoren“ passen.

3. Wiederholen wenn nötig
Nachdem man mitbekommen hat, dass man den Inhalt des ersten Textabschnitts bereits wieder vergessen hat, sollte man nochmal bei Schritt 1 beginnen. Selbiges, wenn man nach dem Lesen nur ein großes Fragezeichen über seinem Kopf zu schweben hat. Ähnelt der zu lesende Text dem oberen rechten Bild, sollte man sich die Frage stellen, ob der Text überhaupt eine Antwort verdient hat.

4. Nachdenken und Verinnerlichen
Auf den ersten Blick ähnelt dieser Schritt dem Zweiten. Gemeint ist aber weniger das allgemeine Verstehen des Inhaltes, sondern viel mehr das Verstehen der jeweiligen Person hinter dem Text. Man sollte sich dabei folgende Fragen stellen:
(1. Beispiel: ein Beitrag in einem Game Forum) „Warum hat er auf meinen Beitrag so böse reagiert?“ – Vielleicht hast du etwas gegen sein Lieblingsspiel geäußert? In solchen Fällen sollte man seinen Fehler erkennen und keinen weiteren Streit verursachen.
(2. Beispiel: Privatnachricht in einem sozialem Netzwerk ) „Wieso zickt sie auf einmal so rum?“ – Social Networks sind bekannt für die Transparenz der Profile. Viele geben ihren halben Lebenslauf bekannt. Wenn du auf ihr Profil gehst und herausfindest dass sie zoff mit ihrer besten Freundin hat, dann ist es kein Wunder warum sie vielleicht gerade nicht so gut drauf ist.

Aber auch Kritik dir gegenüber gehört zu diesem Schritt. Sollte mal jemand an dir Kritik üben, (im vernünftigen Ton vorausgesetzt) dann sei nicht gleich beleidigt und denk nach, ob da evtl. etwas dran sein könnte. Konstruktive Kritik kann dir sogar weiterhelfen dich zu verbessern.

5. Eine Antwort überlegen
Bevor man nun Hals über Kopf anfängt in die Tasten zu hauen, sollte man sich überlegen, was man denn mit seinem Kommentar erreichen möchte. Anschließend überlegt man sich passende Formulierungen. Zu beachten ist auch, dass man seine Meinung begründen sollte und etwaige Behauptungen mit Quellen belegen kann. Auch die Erkenntnisse aus Schritt 4 spielen hier eine große Rolle.

6. Schreiben
Jetzt darf man endlich die Tastatur betätigen. Achtet direkt beim Schreiben auf Rechtschreibfehler. Ordentliche Formatierungen können für die gute Lesbarkeit und Strukturierung des Textes sorgen.

7. Durchlesen
Lest den verfassten Text noch einmal durch. Achtet auf Rechtschreibung, Grammatik, Lesbarkeit, Inhalt und Formulierungen, welche evtl. missverstanden werden könnten. Durch gute Rechtschreibung(auch Groß- und Kleinschreibung) ist der verfasste Text viel angenehmer zu lesen. Sicher ist keiner von uns ein Meister der Orthographie, aber gröbere Fehler sollten vermieden werden.

8. Ändern
Beim achten Schritt werden die Fehler, welche man in Schritt 7 herausgefunden hat, verbessert.

9. Fertig
Es ist soweit! Jetzt dürft ihr auf „Senden“ drücken 🙂

 

Weitergabe

Die 9 Schritte zum erfolgreichen Schreiben dürfen gern weitergegeben werden. Über eine Namensnennung und Verlinkung würde ich mich freuen.